b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Ankerhemmung

Hemmung mittels eines Steinankers mit Paletten. Dieses Prinzip wurde um 1715 von dem englischen Uhrmacher George Graham erfunden. Eine Weiterentwicklung, die sogenannte freie Ankerhemmung, auch Schweizer Ankerhemmung genannt, wurde 1765 von Thomas Mudge erfunden und kommt heute in fast allen mechanischen Armbanduhren zum Einsatz.

Funktionsweise: Das Gangrad gibt dem Anker einen Impuls zur Bewegung. Während ein Ende vorgetrieben wird, greift das andere Ende in die Zähne des Gangrades ein. So entsteht eine permanente Bewegung - vergleichbar mit einer Wippe.

Typen der Ankerhemmung:

Sonderfall:

Weblinks

Kategorien: Fachbegriffe

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz