b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Guinand 41.51

Guinand 41.51-01 s
© Guinand

Guinand 41.51-01 w
© Guinand

Chronograph von Guinand mit Vollkalender

In der nunmehr dritten Auflage seit 20 Jahren ist der klassische Guinand-Kalenderchronograph von Helmut Sinn so erfolgreich in verschiedenen Tests und so beliebt bei den Kunden, daß nun auch eine Version mit nachtablesbarem schwarzen Zifferblatt erhältlich ist. Damit hat dieses Modell gleich mehrere interessante Features als Alleinstellungsmerkmal zu bieten: Es ist auch ohne verschraubte Drücker so druckfest wie eine professionelle Taucheruhr, besitzt ein automatisches Uhrwerk mit Stoppuhr und Vollkalender sowie einen Glasboden.

Bei dem eingesetzten Automatikwerk, einem ETA Valjoux 7751, handelt es sich um eine ganz besondere mechanische Spezialität mit interessanten Komplikationen. Hier wurde das als außerordentlich robust geltende Chronographenwerk der Baureihe 7750 durch einen Vollkalender mit Zeigerdatum aus der Mitte, Mondphase und 24-Stunden-Anzeige ergänzt. Das Ergebnis ist das komplizierteste Großserienwerk der Uhrenwelt mit insgesamt 11 Anzeigen, dessen Zuverlässigkeit sich mühelos mit jeder Dreizeigeruhr messen kann. Solch hochkomplexe Uhrentechnologie gibt es sonst nur zum vielfachen Preis.

Durch den Direktvertrieb kann sich so mancher Uhrenliebhaber dieses Vergnügen leisten, der bei anderen Uhrenmarken passen muß. Hier entfällt der Aufschlag für image- und kostenträchtiges Marketing, mit einer Guinand Uhr besitzt der Uhrenliebhaber ein Kunstwerk für Kenner.

Referenz:

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Funktionen:

Armband:

Preis:

Kategorien: Uhrenmodelle | Chronographen | Uhren mit Mondphase | Uhren mit Jahreskalender | Guinand Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz