b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Montblanc Star Nicolas Rieussec Monopusher Chronograph

Montblanc Star Nicolas Rieussec Monopusher Chronograph
© Montblanc

Chronograph von Montblanc

Info

Nachdem Montblanc die traditionsreiche Manufaktur Minerva übernommen hatte, wurde deren reiches Know-how zur Entwicklung eines neuen Chronographenkalibers genutzt. Das MB R100 funktioniert mit Handaufzug, während das MB R200 über einen automatischen Aufzug verfügt.

Zugleich ergriff man die Gelegenheit, die neue, im April 2008 präsentierte Uhrenkreation nach dem Erfinder des ersten "Zeitschreibers" mit Tinte, Nicolas Rieussec, zu benennen, da dessen Name von der Branche noch nicht in Beschlag genommen worden war. 1821 hatte Rieussec in Frankreich seine Chronographenkonstruktion präsentiert.

Das Ungewöhnliche an diesem Chronograph ist die Darstellung der Stoppzeiten per Scheibe statt Zeiger — womit auch der eigentlichen Wortbedeutung von Chronograph, nämlich "Zeitschreiber", wieder ein Stück näher gekommen wurde. Auch schon die Erfindung des Franzosen hatte rotierende Scheiben benutzt, die auf Knopfdruck mit Tinte beschrieben wurden. Mit dieser Vorrichtung folgte Rieussec dem Wunsch des französischen Königs Louis Philippe, bei Pferderennen die genaue Zeit für einzelne Pferde zu ermitteln.

Als weitere Besonderheit hat der Chronograph nur einen Drücker (sogenannter Eindrückerchronograph bzw. "Monopusher") und ist dadurch besonders einfach zu bedienen.

Mit dieser bemerkenswerten und stilvollen Neuentwicklung hat sich Montblanc schlagartig in die vorderste Reihe der Uhrenhersteller katapultiert.

Als Sammlerobjekt wurde die Uhr auf 25 Stück in Platin, 75 Stück in 18 Kt. Weiß- oder Gelbgold und 125 Stück in 18 Kt. Rotgold limitiert.

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Funktionen:

Armband:

Video

Kategorien: Uhrenmodelle | Chronographen | Montblanc Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz