b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Nomos Zeta

Nomos Zeta (Zifferblattseite)
© Nomos

Nomos Zeta
© Nomos

Uhrwerk von Nomos

Übersicht

Das Werk Nomos Zeta basiert auf dem Standard-Handaufzugswerk Alpha von Nomos und enthält die zusätzlichen Funktionen Datumsanzeige und Automatikantrieb.

Wie die Mitglieder dieser Werke-Familie ist es in Dreiviertel-Platine, Sekundenstopp, Glashütter Streifenschliff und Sonnenschliff oder Langeleist-Perlage ausgeführt.

Das erste Automatikwerk von Nomos

Epsilon (ohne Datum) bzw. Zeta (mit Datum) heißt das erste Automatikwerk von Nomos. Seit der Entwicklung dieses Werkes kann sich Nomos Glashütte Manufaktur nennen, denn es wurde komplett im eigenen Hause konstruiert, entwickelt und gebaut. Und wie die Nomos-Handaufzugswerke verfügt auch dieses Kaliber über diverse Glashütter Spezialitäten: etwa über Glashütter Gesperr und Dreiviertel-Platine oder über den berühmten Sonnenschliff auf Sperr- und Doppelrad. Ein besonders schwerer und mit einem Durchmesser von 31 mm auch großer Zentralrotor kann in beide Richtungen aufziehen. Auch die Unruh ist sehr groß. Denn eine alte Uhrmacherregel besagt: Großes Werk gleich große Teile gleich große Ganggenauigkeit.

Zeta Version 2

Die erste Version des Zeta Werkes hatte 24 Steine. Im Mai 2007 erfolgte dann die Umstellung auf eine neue Version mit 26 Steinen. Ein Rad im Automatikaufzug wird seitdem in zwei Steinen gelagert. Dadurch wird ein noch besserer Wirkungsgrad erzielt, d. h. Reibung wird minimiert und das Werk noch langlebiger.

Daten

Beschreibung:

Funktionen:

Daten:

Besonderheiten:

Produktionszeitraum:

Kategorien: Kaliber | Automatikkaliber | Nomos Kaliber

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz