b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Omega Seamaster Planet Ocean Liquidmetal LE

Omega Seamaster Planet Ocean Liquidmetal LE
© Omega

Armbanduhr von Omega

Im Oktober 2009 kündigte Omega die Lancierung der Seamaster Planet Ocean Liquidmetal® Limited Edition an, der ersten Uhr der Welt, die Keramik und Liquidmetal® miteinander verbindet. Das Modell verfügt über eine Lünette aus Keramik, deren silberglänzende Ziffern und Skalen aus der Liquidmetal®-Legierung bestehen und einen starken optischen Kontrast zum schwarzen Keramikhintergrund bilden.

Die Liquidmetal®-Legierung ist eine amorphe Metall-Legierung (“metallisches Glas”) mit einer ungeordneten, nichtkristallinen Atomstruktur und besteht aus fünf Elementen: Zirkonium, Titan, Kupfer, Nickel und Beryllium. Die Schmelztemperatur der Legierung ist nur halb so hoch wie bei herkömmlichen Titanlegierungen, aber nach dem Abkühlen ist sie dreimal so hart wie Edelstahl. Ihre amorphe Struktur ermöglicht eine nahtlose Verbindung mit der Keramik-Lünette.

Massives metallisches Glas kann dank seiner geringen kritischen Abkühlgeschwindigkeit ein Gefüge mit einer Dicke von mehr als einem Zehntelmillimeter bilden. Zirkonium ist ein wichtiger Bestandteil, sowohl der Liquidmetal®-Legierung als auch des Keramikwerkstoffs, der aus Zirkoniumdioxid (ZrO2) besteht.

Angetrieben wird die Seamaster Planet Ocean Liquidmetal® Limited Edition durch das Co-Axial-Kaliber Omega 2500.

Die Auflage beträgt insgesamt 1.948 Exemplare, in Erinnerung an das Jahr 1948, in dem die Seamaster-Kollektion erstmals auf den Markt kam.

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Funktionen:

Armband:

Limitierung:

Kategorien: Uhrenmodelle | Omega Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz