b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Parmigiani Bugatti Type 370

Bild: Parmigiani Bugatti Type 370

Bugatti Type 370
mit Kaliber PF 370 Bugatti

Bild: Parmigiani Bugatti Type 370 ZB

Zifferblattseite der Bugatti Type 370

Luxusarmbanduhr von Parmigiani

Einführung

Eine selbst in der vielfältigen Uhrenwelt äußerst ungewöhnliche Kreation stellt die Bugatti Type 370 aus der Manufaktur Parmigiani dar. Die mit Unterstützung des Uhrmachers Vincent Bérard entwickelte Konstruktion greift Prinzipien aus der Autowelt auf und erweckt den Eindruck eines Motorengetriebes; gleichzeitig bietet sie von oben durch das Glas einen anschaulichen Einblick in Aufbau wie Funktionsweise. Ebenso ungewöhnlich ist es, daß diese Uhr das Zifferblatt an der Stirnseite trägt und so von der Handgelenkseite aus abzulesen ist.

Die Uhr ist sowohl eine Referenz an die legendäre Automobilmarke wie auch an das neue Modell Bugatti Veyron 16.4, den stärksten Serien-Sportwagen der Welt.

Details

Die komplette Mechanik der Uhr wurde in den Werkstätten der Manufaktur Parmigiani Fleurier gefertigt und ist von der Automobiltechnologie inspiriert: Die fünf Werkplatten, die Brücken und die weiteren Bestandteile sind auf einer horizontalen Achse angelegt − parallel zum Handgelenk des Trägers und nicht mehr vertikal − und bieten freie Sicht auf das Räderwerk.

Ziel der Ästhetik dieser Armbanduhr ist denn auch die vollständige Sichtbarkeit des Werks. Das Gehäuse aus 18-karätigem Weißgold mit sechs transparenten Saphirgläsern fängt das Licht ein, um das Mechanikwerk besonders gut zur Geltung zu bringen. Verblüffend ist vor allem die seitliche Stunden- und Minutenanzeige, denn das Zifferblatt befindet sich nicht wie gewohnt oben auf der Uhr, sondern an deren Seite. Hierdurch wird das Ablesen während des Autofahrens besonders erleichtert.

Zudem mußte ein ausgeklügeltes Aufzugsystem speziell entwickelt werden, weil das Anbringen einer herkömmlichen Krone nicht möglich war. Mit Hilfe eines Werkzeugs, das "Starter" genannt wird, stellt der Benutzer die Zeit ein und zieht das Werk auf, das aufgrund zweier im Gehäuseboden integrierter Aufzugsmechanismen über die außerordentliche Gangreserve von 10 Tagen verfügt.

Nicht weniger als fünf Jahre und über fünfzig verschiedene Berufe werden benötigt, um die 374 Bestandteile dieses Luxusmodells zur Vollendung zu bringen.

Seit der Lancierung 2004 verzeichnet dieser Zeitmesser einen ununterbrochenen Markterfolg. Weltweit wurden bereits über 150 Exemplaren verkauft. In Planung sind weitere zusätzliche Funktionen, darunter mehrere einzigartige mechanische Komplikationen.

Referenz:

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Anzeigen:

Armband:

Limitierung:

Preis:

Kategorien: Uhrenmodelle | Parmigiani Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz