b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Sinn 756

Bild: Sinn 756

Sinn 756

Bild: Sinn 756 UTC

Sinn 756 UTC

Bild: Sinn 756 S

Sinn 756 S

Chronograph von Sinn

Die Zifferblattoptik der neuen Modellinie 756 von Sinn zeigt klar die Verwandtschaft mit der Fliegeruhr 656, die mit ihrer perfekten Ablesbarkeit vor dem Hintergrund der Sinn-Navigations-Borduhren entwickelt wurde.

Die Modelle 756 und 756 UTC sind jedoch viel mehr als die Chronographen-Varianten der Fliegeruhr 656. Neue Materialien und neue Technologien heben diese Modelle auf eine Ebene der Robustheit und Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen, die weit über jedes übliche Maß hinausgehen.

Das beginnt bei dem für die Gehäuse dieser Uhren verwendeten Edelstahl, der ohne Nickel in der Legierung auskommt. Darüber hinaus wurde dieser Edelstahl verzugsfrei eisgehärtet und erreicht damit eine Härte von 60 HRC (Rockwell) bzw. 710 HV. Dies entspricht einer drei- bis vierfachen Härte verglichen mit normalem nickelhaltigem Edelstahl.

Ganz neu ist auch das patentierte Kronen- und Drückersystem der 756. Je zwei hintereinander angeordnete Dichtungen, die aus einem in der Vakuumtechnik und Chemie verwendeten Material bestehen verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit in das Uhrengehäuse. Diese Dichtungen sind gegen fast alle bekannten Chemikalien hoch beständig und durch eine Dauerschmierung zusätzlich geschützt. Die gleiche Aufgabe kommt den Glasdichtungen zu, die ebenfalls aus einem neuartigen Material gefertigt wurden und neben hervorragender chemischer Beständigkeit besonders unempfindlich gegen UV-Strahlen sind.

Was jetzt noch an Feuchtigkeit in das Uhrengehäuse eindringen mag, kann getrost der Trockenhaltetechnik von Sinn überlassen werden. Im Modell 756 besteht diese aus einer mit Kupfersulfat gefüllten Trockenkapsel, die eine eventuell nachdiffundierende Luftfeuchte aufnimmt. Ergebnis: verlängerte Funktionssicherheit des Werkes. Vorsprung in der Praxis: Das Deckglas läuft nicht an, die Ablesbarkeit bleibt gesichert.

Alle Lagerstellen der 756 sind mit Sinn-Spezialöl 66-228 geölt. Dadurch kann der Gang der Uhr für den außergewöhnlichen Temperaturbereich von -45° bis +80° Celsius garantiert werden.

Dezent schwarz auf schwarz zeigen die Modelle der Linie 756 bei der 9 die stilisierten Magnetfeldlinien um einen Magnetkern. Sie dokumentieren damit als Symbol einen Magnetfeldschutz bis 80.000 A/m bzw. 100 mT (Millitesla) bzw. 1.000 Gauß.

Der Motor des Chronographen 756 ist ein hochpräzises und bewährtes Schweizer Uhrwerk (Valjoux 7750). Auf dem kontrastreichen Zifferblatt lassen sich die Uhrzeit, Stoppsekunde, -minute und -stunde hervorragend ablesen. Unter einem Saphirkristallglas übrigens, das durch beidseitige Entspiegelung auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen klaren Durchblick gewährt.

Das Modell 756 UTC fügt diesen Eigenschaften noch eine zweite Zeitzone hinzu, die mit einem gelb umrahmten Zeiger aus der Mitte angezeigt wird.

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Armband:

Garantie:

Kategorien: Uhrenmodelle | Sinn Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz