b

Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Vacheron Constantin Métiers d'Art „Les Masques 2008“

Vacheron Constantin Métiers d'Art "Les Masques 2008": Japan
© Vacheron Constantin

Vacheron Constantin Métiers d'Art "Les Masques 2008": Gabun
© Vacheron Constantin

VC 2460 G4
© VC

Luxus-Armbanduhren-Set von Vacheron Constantin

Im Rahmen der Reihe Métiers d'Art präsentiert Vacheron Constantin die limitierte Edition „Les Masques” als Dreijahres-Kollektion von 25 Sets zu je vier Uhren, die jeweils für einen anderen Kontinent stehen: Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien. Die auf dem Zifferblatt gezeigten Abbildungen sind Wiedergaben von Kunstwerken aus der Sammlung von Jean-Paul Barbier-Mueller. Diese zählt über 7.000 Artefakte aus einer Vielzahl von alten Kulturen und Zivilisationen der Menschheitsgeschichte und ist damit die weltweit größte Privatsammlung primitiver Kunst.

Jede Uhr ist mit einem mechanischen Automatikwerk (Kaliber VC 2460 G4; Genfer Punze) ausgestattet. Gemessen werden Stunden, Minuten, Wochentag und Datum ohne Zeiger durch vier um das Maskenmotiv herum angeordnete Fenster. Jedes der vier Gehäuse ist aus einem unterschiedlichen Material gearbeitet.

Die Edition von 2008 ist die nunmehr zweite Kollektion und umfaßt Masken aus Mexiko, Japan, Gabun und Papua-Neuguinea.

Aufgrund des geschicktes Spiels mit Transparenz in Verbindung mit einer speziellen Glasbearbeitung scheint jede Miniaturskulptur im Raum zu schweben. Außerdem umrunden kurze Prosagedichte in Goldlettern aus der Feder Michel Butors jedes Saphirzifferblatt in Form einer endlosen Spirale. Geheimnisvoll erscheinen sie nur bei einem bestimmten Lichteinfall.

Referenz:

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Funktionen:

Armband:

Limitierung:

Literatur

Kategorien: Uhrenmodelle | Vacheron Constantin Modelle

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | HTML5
Copyright © 2021 | Impressum | Datenschutz