Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tag_heuer_mikrotimer_flying_1000_concept_chronograph

TAG Heuer Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph

TAG Heuer Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph
© TAG Heuer
TAG Heuer Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph RS
© TAG Heuer

Armbanduhr von TAG Heuer

Dieser im Frühjahr 2011 eingeführte Konzeptchronograph ist der einzige mechanische Chronograph, der Zeiten bis auf die 1/1000stel Sekunde genau mißt und anzeigt. Das Schwingungssystem pulsiert 3.600.000 Mal pro Stunde, ist also 125 Mal schneller als bei den meisten existierenden Chronographen und 10 Mal schneller als beim Carrera Mikrograph 1/100th Second Chronograph.

Für diese neue Technologie wurden 11 Patente angemeldet. Die bemerkenswertesten Innovationen des Chronographenwerks sind folgende

  1. Es gibt keine Unruh (eine zum Patent angemeldete Technologie). Dadurch gehören praktisch alle Formen isochroner Meßfehler, die normalerweise von diesem konventionellen Uhrwerksbauteil verursacht werden, wie z. B. Dilatation und ein zu starkes Trägheitsmoment, der Vergangenheit an.
  2. Das mechanische Regulierungssystem, eine Spiralfeder mit der hohen Frequenz von 500 Hz (zum Patent angemeldet), die in Zusammenarbeit mit dem Schweizer High-End-Uhrenbauteilehersteller Atokalpa entwickelt wurde, basiert konzeptionell auf bestehenden Spiralfedern, weist jedoch eine optimierte Steifigkeit und eine reduzierte Länge auf. Dadurch werden statische Stabilität und eine extrem hohe Dynamik bei eingeschränkter Dilatation erzeugt und darüber hinaus massebedingte Schwerkrafteffekte reduziert, während die niedrige Amplitude die isochrone Präzision des Taktes erhöht.
  3. Eine dynamische Anker-Rad-Übertragung (zum Patent angemeldet) erzeugt einen Hochgeschwindigkeitsimpuls und verhindert somit Zahnradschlupf, denn der Anker prallt buchstäblich am Rad ab anstatt abzugleiten.
  4. Im Gegensatz zu den üblicherweise in Uhren eingesetzten selbststartenden Unruh-Spiralfeder-Systemen nutzt der Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph ein Starter-Nabenbremsen-System (zum Patent angemeldet), das von einem Säulenrad gesteuert wird. Möglich wird dies durch die höhere Steifigkeit der Spiralfeder. „START„ aktiviert den Starter, indem dieser radial in festen Kontakt mit der Hemmung gebracht wird. „STOP“ drückt den Starter radial auf die Nabe, wodurch die Bewegung der Feder sofort gestoppt wird.

Die Konstruktion eines mechanischen Chronographen mit der Meßgenauigkeit einer Tausendstelsekunde erfordert eine beachtliche Ingenieursleistung. Die einfache Ablesbarkeit von Zehntel-, Hundertstel- und Tausendstelsekunden sowie Minuten auf einen Blick ist eine noch größere Herausforderung.

Der zentrale Zeiger des Mikrotimer Flying 1000 rotiert verblüffende 10 Mal pro Sekunde um die eigene Achse und zeigt dabei im äußeren Bereich des Zifferblattes auf einer umlaufenden Skala mit 100 Einteilungen Hundertstel- und Tausendstelsekunden an. Ein zweiter, kleinerer zentraler Zeiger (von TAG Heuer zum Patent angemeldet) zeigt die Minuten und Zwölftelminuten auf einer 150-Sekunden-Skala an. Ein Zähler bei 6 Uhr zeigt Zehntelsekunden, kalibriert auf 5 Sekunden, an.

Unter Verwendung eines Textes von TAG Heuer

Werk:

  • Chronograph mit Handaufzug (3.600.000 Halbschwingungen pro Stunde)
  • Automatikuhr (28.000 Halbschwingungen pro Stunde)

Gehäuse:

Zifferblatt:

  • Mit „Schwarzgold„ beschichtete „Côtes de Genève“ und schwarzes Zifferblatt
  • Weiße arabische Superluminova-Ziffern
  • 1000 gelbe arabische Ziffern

Funktionen:

  • Stunde, Minute
  • Chronographenminute und 1/12tel-Minute auf dem zentralen Zeiger
  • 1/10tel-Sekunden-Chronograph bei 6 Uhr auf 5 Sekunden eingestellt
  • 1/1000stel-Sekunden-Chronographenzeiger

Armband:

  • Kautschukarmband

Video

tag_heuer_mikrotimer_flying_1000_concept_chronograph.txt · Zuletzt geändert: 06.09.2021 15:10 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz