Alexander Shorokhoff

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Shorokhoff Firmenlogo
Alexander Shorokhoff
Alexander Shorokhoff Miss Avantgarde
© Alexander Shorokhoff

Alexander Shorokhoff ist ein deutsch-russischer Uhrenhersteller.

Gründung durch einen Distributor für Poljot-Uhren

Alexander Shorokhoff eröffnete 1992 — in einer Zeit der ökonomischen Liberalisierung und des wirtschaftlichen Aufschwungs — in Alzenau bei Frankfurt eine Vertriebsfirma für die bekanntesten und besten russischen Uhren der Marke Poljot. 2003 gründete er dort seine eigene, nach ihm selbst benannte Uhrenmarke. Ein Hauptschwerpunkt der Uhrenfertigung liegt auf Gravuren nach traditionellen russischen Mustern sowie auf Skelettierung und Guillochierung, alles in aufwendigster Handarbeit ausgeführt.

Die Modellreihen tragen stets die Namen weltbekannter russischer Künstler, wie etwa:

  • Lew TolstoiChronographen, angetrieben durch ein an das Valoux 7734 angelehntes Werk, und
  • Peter TschaikowskiArmbandwecker, angetrieben durch ein Poljot 2612 (Basis AS 1475).

2005 wurde die neue Kollektion Fedor Dostoevsky vorgestellt. Diese Modelle sind rund-rechteckig und verfügen über ein Soprod-Kaliber 9060 auf Basis ETA 2892.

Die Uhren der Marke tragen das Gütezeichen „Made in Germany“.

Die Reihe Avantgarde

Die junge Kollektion "Avantgarde" setzt ganz auf Design: In Anlehnung an den russischen Suprematismus provozieren „Miss Avantgarde“, „Watch Dandy“, „New Planet“ und „Blue Royal“ mit außergewöhnlichen Gestaltungselementen und ungewohnter Kombination von Formen und Farben. Die Avantgarde-Modelle sind Uhren für Individualisten, die ein modernes, unabhängiges Lebensgefühl zum Ausdruck bringen.

2014 nominiert der German Design Council das Modell Miss Avantgarde für den German Design Award. 2015 ebenfalls nominiert wird das Modell Babylonian.

Anschrift

Alexander Shorokhoff Uhrenmanufaktur
Hanauer Straße 25
D-63755 Alzenau
Tel. +49 60 23 91 99 3
Fax +49 60 23 91 99 49

Weblinks