Breitling Emergency

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitling "Emergency"
© Breitling
Breitling "Emergency", gelb
© Breitling

Expeditionsuhr von Breitling


Bei der Emergency von Breitling, die im Jahre 1995 erstmals auf den Markt gebracht wurde, handelt es sich um eine speziell für Abenteurer und Forscher entwickelte Uhr mit Quarzwerk, die über einen eingebauten Miniatursender auf der Flugnotruffrequenz 121,5 MHz Kontakt mit der Außenwelt herstellen kann. Im ebenen Gelände oder bei ruhiger See kann so eine Person von einem Rettungsflugzeug aus, das sich in 6000 m Höhe befindet, bis auf 167 km Entfernung geortet werden.

So wurden im Jahre 2003 die beiden britischen Piloten Steve Brooks und Hugh Quentin-Smith nach einem Absturz ihres Hubschraubers in der Antarktis nach Aktivierung ihrer Breitling Emergency gerettet[1]. Der weltbekannte amerikanische Abenteurer und Millionär Steve Fossett wiederum, der ebenfalls eine derartige Uhr besaß, hatte sie bei dem Flug am 3. September 2007, bei dem er verschollen ging, nicht bei sich.

Werk:

Quarzwerk Kaliber Breitling 76 (SuperQuartz), chronometer-zertifiziert (aktuelles Modell)

Gehäuse:

Titan (wahlweise auch Weißgold, Gelbgold)
Ø 43 mm, H 15,7 mm
Beidseitig entspiegeltes Saphirglas
Skalierte drehbare Lünette mit Kompaßangaben
Wasserdicht bis 3 atm

Zifferblatt:

Zifferblatt mit analoger und digitaler Anzeige in Gelb, Orange, Schwarz und Blau
Arabische Numerierung und leuchtende Stabzeiger

Funktionen:

Analoge Anzeige von Stunden, Minuten
Digitale Anzeige von Sekunden, Datum und Wochentag
Chronograph mit 1/100 Sek. Genauigkeit
Countdown-Funktion
Zweite Zeitzone, Weckerfunktion
Warnsignal bei entleerter Batterie
Betriebstemperatur –10° bis 85°C
Sender auf 121.5 MHz (internationale Notruffrequenz) mit Sendestärke 30 mW: max. 48 h
Sender auf 243 MHz (Militärfrequenz) mit Sendestärke 25 mW: max. 24 h
Energieversorung des Senders: 2 unabhängige 3V Lithium-Batterien

Armband:

Diver Pro / Metallband

Literatur

Einzelnachweise