Chronoswiss Tora

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chronoswiss Tora
© Chronoswiss

Armbanduhr von Chronoswiss


Seit 1994 gibt es das Modell Tora mit Zweiter Zeitzone im 24-Stunden-Modus, das durch sein ausgewogenes, klassisches Zifferblatt mit gebläuten Zeigern und sein kanelliertes Gehäuse für sich einnimmt.

Referenz:

CH 1321 Gold
CH 1322 Gold/Stahl
CH 1323 Stahl

Werk:

Exklusives Automatik-Kaliber Chronoswiss C.123 (Basis Enicar), 28.800 A/h
Skelettierter und vergoldeter Rotor
Incabloc-Stoßsicherung
28 Steine
Gangreserve ? h

Gehäuse:

Massives 19-teiliges Gehäuse
Edelstahl / 18 Kt. Gelbgold / Rotgold, geschliffen und poliert
Ø 38 mm, H 10,3 mm
Verschraubte, kannelierte Lünette mit einseitig entspiegeltem Saphirglas
Verschraubter Boden mit Vollgewinde und einseitig entspiegeltem Saphirglas
Wasserdicht bis 3 atm
Bandstege verschraubt mit patentiertem System Autobloc

Zifferblatt:

Massives, guillochiertes 925er Sterling-Silber-Zifferblatt
Variante: Schwarzes Zifferblatt
Gebläute oder weiß lackierte Stahlzeiger Breguet Losange

Funktionen:

Stunde, Minute, Sekunde
Zweite Zeitzone 24 h

Armband:

Krokodilleder mit Faltschließe oder Dornschließe und Chronoswiss-Logo

Literatur