Concord C1 Tourbillon Gravity

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Concord C1 Tourbillon Gravity
© Concord

Armbanduhr von Concord


2008 interpretierte Concord das Tourbillon-Konzept auf völlig neue Weise. Beim Modell C1 Tourbillon Gravity befindet sich das Tourbillon nicht nur außerhalb des Zifferblatts, sondern im rechten Winkel außerhalb des Gehäuses. Darüber hinaus verfügt die Uhr auch noch über die Funktionalität eines Flyback-Chronographen.

Werk:

Handaufzugswerk Concord C100, 21.600 A/h
Tourbillon, Flyback-Chronograph
38 Lagersteine
Gangreserve 84 h

Gehäuse:

18 Kt. Weißgold
Ø 48,5 mm, H 18,5 mm
Weißgoldlünette mit 7 mit schwarzem Kautschuk überzogenen Schutzelementen
Krone aus 18 Karat Weißgold mit Schutzbügel aus schwarzem Kautschuk
Externer Kasten als Gehäuse des Tourbillonkäfigs
Beidseitig entspiegeltes Saphirglas, 3,3 mm stark
Verschraubter Sichtboden aus Saphirglas

Zifferblatt:

Skelettausführung
DLC-behandeltes, perforiertes Gitter mit vier Saphirgläsern

Funktionen:

Stunde, Minute
Sekunde auf einem Band des Tourbillonkäfigs
Flyback-Chronograph (Minuten- und Stundenzähler)
Gangreserveanzeige
Trust Index (Unruh-Amplitudenindex)

Armband:

Schwarzes Kautschukband mit Faltschließe