Eterna

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eterna S.A.

Schweizer Uhrenhersteller


Am 7. November 1856 gründeten der Arzt Dr. Josef Girard und der Schullehrer Urs Schild die Uhrenrohwerke-Fabrik Dr. Girard und Schild Ebauches in Grenchen.

1866 zog sich Girard aus dem Unternehmen zurück. Schild führte als Alleininhaber unter großen Schwierigkeiten die maschinelle Uhrenproduktion ein und wandelte die Firma in Präzisionsuhren-Fabrik Gebrüder Schild um.

Ab 1875 trugen die Uhren den Schriftzug Eterna auf dem Zifferblatt. Ab 1878 wurden auch eigene Gehäuse und Zifferblätter hergestellt. Nach Schilds Tod im Jahre 1888 übernahmen sein Bruder Adolph Schild und seine Witwe sowie seine Söhne Max und Theodor die Firmenleitung.

Die Adolph Schild S.A.

Adolph Schild verließ die Firma 1896 und gründete die Adolph Schild S.A.(umgangssprachlich auch oft ASSA genannt). 1906 wurde die Firma in Eterna-Werke, Gebr. Schild & Co. umbenannt.

1932 wurden die Eterna-Werke in

  • Eterna S.A. - Herstellung von Präzisionsuhren und
  • ETA S.A. - Herstellung von Uhren-Rohwerken aufgeteilt.

In den dreißiger Jahren schloß sich Eterna der Holdinggesellschaft ASUAG an.

Die Kugellagerung des Schwungrotors

Die Firma zählt zu den Pionieren für Armbanduhren mit automatischem Aufzug und führte 1948 den Zentralrotor mit Miniaturkugellager (bei der automatischen Uhr „Eterna Matic“) ein.

Aufgrund der überragenden Bedeutung dieser Entwicklung trägt Eterna das Prinzip des kugelgelagerten Schwungrotors auch im Firmenlogo symbolisch abgebildet.

1982 wurde Eterna vom SMH-Konzern aufgekauft. Nachdem am 31. August 1984 die PCW-Gruppe die Eterna übernommen hatte, ging sie 1995 in den Besitz der F. A. P. Beteiligungen GmbH von Prof. Ferdinand Alexander Porsche über.

Weblinks

WW Logo.gif Teile dieses Artikels basieren auf dem Artikel Eterna aus der freien Enzyklopädie Watch-Wiki mit Stand vom 7.2.2008; dieser steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Im Watch-Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Obiger Uhren-Wiki-Beitrag steht ebenfalls unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.