Franck Muller Komplizierteste Armbanduhr 1992

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komplizierteste Armbanduhr der Welt, 1992
© Franck Muller

Armbanduhr von Franck Muller


Diese bereits 1892 von Louis Elisée Piguet als Taschenuhr gefertigte Uhr wurde 1992 von Franck Muller als Armbanduhr umgebaut und erweitert. 1995 und 1998 wurde sie von Paul Gerber weiter modifiziert. Sie wird daher auch "Piguet/Muller/Gerber Grand Complication watch" genannt.

Aufgrund ihrer zahlreichen Komplikationen konnte sie sich 1992 mit dem Titel "Komplizierteste Armbanduhr der Welt" schmücken.

Zu den zahlreichen Funktionen zählten:

  • Großes und Kleines Schlagwerk (Minutenrepetition für Stunden, Viertelstunden und Minuten)
  • Ewiger Kalender, bis zum Jahr 2100 vorprogrammiert, mit Datum, Wochentag, Monat und rückläufiger Monatsgleichung, Schaltjahrzyklus
  • 24-Stunden-Anzeige
  • Mondphase
  • Mondumlaufzeiten
  • Temperaturanzeige

Ab 1995:

Ab 1998:

Werk:

Handaufzugswerk, 18.000 A/h
Tourbillon, Minutenrepetition und Ewiger Kalender
Bauteile: 651 (1992), 772 (1995), 1116 (1998)
Gangreserve ? h

Gehäuse:

Platin
Saphirglas

Zifferblatt:

Silber, guillochiert, Breguet-Stil
Gebläute Stunden- und Minutenzeiger (Breguetzeiger)

Funktionen:

Stunde, Minute, kleine Sekunde
Weiter: siehe oben

Armband:

Schwarzes Alligatorlederband mit Faltschließe

Literatur

Weblinks