Chronomatic

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
(Weitergeleitet von Heuer 11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitling/Heuer Kaliber 11 "Chronomatic" Explosionszeichnung
Breitling Heuer Kaliber 11
© Heuer


Chronographenwerk von Hamilton-Büren, Breitling und Heuer
Auch genannt: Kaliber 11


Die Firmen Breitling, Heuer-Leonidas, Hamilton/Büren und Dubois Dépraz arbeiten in einem geheimen Projekt zusammen, um den weltersten Chronographen mit automatischem Aufzug zu entwickeln. Am 3. März 1969 stellen sie gleichzeitig in Genf, New York, Hongkong und Beirut ihr Produkt unter dem Namen Kaliber 11 "Chronomatic" vor, bei dem das Federhaus der Uhr mittels einer exzentrischen Schwungmasse aufgezogen wird.

Aber bereits am 10. Januar desselben Jahres war ihnen die Firma Zenith/Movado zuvorgekommen, indem sie ihre eigene Entwicklung eines automatischen Chronographenwerks, genannt "El Primero", also "der Erste", der Weltöffentlichkeit präsentiert hatte. Während das Kaliber "Chronomatic" nur 19.800 Halbschwingungen macht, schlägt der Konkurrent "El Primero" mit für damalige Verhältnisse ungewöhnlichen 36.000 Halbschwingungen. Beide Entwicklungen markieren, jede für sich, Spitzenleistungen der Schweizer Uhrmacherkunst.

Werkfamilie

  • Kaliber 11: 19.800 A/h
  • Kaliber 12: 21.600 A/h
  • Kaliber 14: wie Kal. 12, mit 24h-GMT-Funktion
  • Kaliber 15: kleine Sekunde statt 12h-Zähler

Die einzelnen Werke wurden jeweils nach den sie vertreibenden Firmen benannt, also: Buren 11 (Chronomatic), Breitling Kaliber 11 (Chronomatic), Heuer Cal. 11,... Buren 12 usw.

Beschreibung:

Automatik-Chronograph
Nockenschaltwerk
Microrotor
Modul Dubois-Depraz 8510 auf Basis Buren 1281
Incabloc-Stoßsicherung

Funktionen:

Datum
60-Sekunden-, 30-Minuten-, 12-Stunden-Zähler

Daten:

13,74 Linien
Ø 31 mm, H 7,7 mm
17 Steine
19.800 A/h
Gangreserve 42 h

Produktionszeitraum:

ab 1969