IWC Portugieser Automatic

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
IWC Portugieser Automatic, Edelstahl
© IWC
IWC Portugieser Automatic, Rotgold
© IWC
IWC Portugieser Automatic mit Pellaton-Aufzug (Rückseite)
© IWC
IWC Portugieser Automatic, Weißgold
© IWC

Luxusuhr von IWC


Mit der Portugieser Automatic bietet IWC in der Portugieser-Reihe ein Sieben-Tage-Automatikwerk mit kräftigem Pellaton-Aufzug, das wahlweise in einem Gehäuse aus Platin, Rotgold, Weißgold oder Edelstahl eingeschalt ist. Die Uhr hat Datumsanzeige, Gangreserveanzeige und kleine Sekunde bei 9 Uhr mit Stoppvorrichtung. Das Werk zeichnet sich durch Breguetspirale und eine Schwungmasse mit Medaillon aus 18 Kt. Gelbgold aus.

Referenz:

IW500101 Rotgold
IW500104 Platin
IW500106 Weißgold
IW500107 Edelstahl, silber
IW500109 Edelstahl, schwarz

Werk:

Früher: Automatik-Manufakturwerk IWC 50010, 18.000 A/h, 44 Lagersteine
Aktuell: Automatik-Manufakturwerk IWC 51011, 21.600 A/h, 42 Lagersteine
Pellaton-Aufzug
Schwungmasse mit Medaillon aus 18 Kt. Gelbgold
Breguet-Spirale
Gangreserve theoretisch 8 1/2 Tage, zur Gewährleistung hoher Genauigkeit auf 7 Tage (168 Stunden) begrenzt

Gehäuse:

Platin / 18 Kt. Rotgold / 18 Kt. Weißgold / Edelstahl
Ø 42,3 mm, Höhe 13,9 mm
Bombiertes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas
Saphirglasboden
Wasserdicht bis 3 atm

Zifferblatt:

Weiß / schwarz
Applizierte arabische Ziffern
Eisenbahn-Minuterie
Schlanke Lanzettzeiger

Funktionen:

Stunde, Minute, kleine Sekunde mit Stoppsekunde, Datum
Gangreserve-Anzeige

Armband:

Krokoband mit Sicherheits-Faltschließe