Jaeger-LeCoultre Master Compressor Extreme World Chronograph

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaeger-LeCoultre Master Compressor Extreme World Chronograph
© Jaeger-LeCoultre

Armbanduhr von Jaeger-LeCoultre


Zur Genfer SIHH 2005 präsentierte Jaeger-LeCoultre diesen sportlichen Chronographen aus der Reihe Master Compressor mit neu entwickeltem automatischem Werk. Ein besonderes Stoßdämpfungssystem absorbiert mit seinem Luftkissen 50% der durch Stöße und Schläge entstehenden Energie. Die Uhr besitzt eine sofort lesbare Zeitanzeige aller 24 Zeitzonen und ein Schnellwechselsystem, mit dem Kautschuk- und Lederarmband auf einfache Weise ausgetauscht werden können.

Es gibt zwei Versionen: in Titan/Edelstahl oder in Titan/Platin (limitiert auf 200 Stück).

Wie alle Modelle aus der Master Control-Reihe durchläuft jede Uhre den strengen 1000-Stunden-Test entsprechend den hausinternen Vorgaben.

Werk:

Automatisches Chronographen-Manufakturwerk JLC 752, 28.800 A/h
Schwungmasse mit Segment aus 22 Kt. Gold
Zwei Federhäuser
65 Stunden Gangreserve
41 Lagersteine
279 Bauteile

Gehäuse:

Titan/Edelstahl oder Titan/Platin
Ø 46,3 mm, H ? mm
Gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas
Krone und Drücker mit Kompressionsschlüssel-System
Wasserdicht bis 10 atm

Zifferblatt:

Titan/Edelstahl-Version: Schwarz
Titan/Platin-Version: Schiefergrau
Mit Leuchtziffern und -Zeigern

Funktionen:

Stunde, Minute, Kleine Sekunde, Datum
Chronograph: 60-Sekunden-, 30-Minuten- und Stunden-Zähler
Gangreserveanzeige des Uhrwerks (Sekundenverlauf)
24 Zeitzonen
Weltzeit: Simultananzeige der Zeit in 24 Städten der Welt

Armband:

Alligatorlederband mit Doppelfaltschließe, wahlweise auch Edelstahlband oder Kautschukband mit Dornschließe