Lehmann

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche


Deutsche Uhrenmarke

Markus Lehmann
© Lehmann
Lehmann Intemporal Tourbillon
© Lehmann

Neue Luxusuhrenmanufaktur im Schwarzwald

Der Schramberger Markus Lehmann baut in seinem Geburtsort Präzisionsuhren, bei denen die langjährige Erfahrung beim Herstellen von Uhrwerkskomponenten mit einfließt. Das Stammwerk Lehmann Präzision war bereits vorher in den Bereichen Luftfahrt, in der optischen Industrie, Solarindustrie, Medizintechnik und Uhrenindustrie tätig gewesen. Es ist Weltmarktführer bei feinmechanischen Baugruppen und luftgelagerten Hochfrequenzspindeln. 1998 kaufte Markus Lehmann für einen "Millionenbetrag" den Betrieb vom Vater ab, "wie unter fremden Dritten"[1]. Seitdem ist die Zahl der Mitarbeiter von sieben auf 78 gestiegen.

Lehmann begann 2011 mit einer eigenen Uhrenmarke, deren Modelle von Anbeginn an mit weitgehend eigenproduzierten Manufakturwerken ausgestattet sind (die Anfangsserie LS 0003, LS 0004, LS 0004 und LS 0061) umfaßt durchweg Automatikwerke und mit letzterem sogar ein Tourbillonwerk. Hierzu gibt es die entsprechenden vier Modellserien in der Linie Intemporal: Fenster- und Zeigerdatum, Gangreserve sowie Tourbillon. Sämtliche Lehmann-Uhren sind chronometer-zertifiziert.

Charakteristische Merkmale der Uhren

Lehmann LS 0007
© Lehmann

Über die Manufakturwerke hinaus haben die Lehmann-Modelle einige weitere Besonderheiten, mit denen sie sich vom Gros des Angebots unterscheiden:

  • Versenkbare Krone (in Zusammenarbeit mit dem Uhrenerfinder und -Konstrukteur Andreas Strehler entwickelt)
  • Saphirkristall-Rotor mit durchsichtiger Innenseite, patentiert von Vianney Halter.
  • Besondere Finissage der Werkrückseite, mit Ultrapräzisionsmaschinen ausgeführt ("Lehmann-Ornamente").
  • Charakteristische Bandanstöße

Die hohe Fertigungstiefe drückt sich u.a. darin aus, daß auch die Uhrzeiger in Eigenfertigung produziert werden.

Mit der obigen Modellpalette trat Lehmann erstmals bei der MunichTime 2011 mit einem eigenen Präsentationsstand an die uhreninteressierte Öffentlichkeit. Das Preisspektrum liegt zwischen 10.000 und 125.000 Euro. Ab 2013 soll es auch eine Damenuhren-Kollektion geben.

Die Lehmann-Manufaktur residiert im von Arthur Junghans 1911 gebauten Gut Berneck.

Adresse

Lehmann Präzisionsuhren GmbH
Manufaktur Schramberg
Gut Berneck
Weihergasse 40
78713 Schramberg

Tel. 0049 7422 95 92 0 94
Fax: 0049 7422 95 92 0 53

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.junghans-konkurrenz-neue-luxusuhren-in-schramberg-page1.d759a3ca-3275-4398-bd49-5450b11c6d10.html