Orient

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Orient Watch Company ist einer der größten Hersteller von mechanischen Uhren in Japan. Sie ist eine hundertprozentige Tochter von Seiko Epson, entwirft und produziert jedoch getrennt von Seiko.

Geschichte

Orient Star SDK05004K
© Orient

1901 gründete Shogoro Yoshida in Ueno, Tokio, Japan, ein Uhrengeschäft. Er begann mit der Herstellung von Golduhrgehäusen bis 1912 und gründete eine Fabrik, Toyo Tokei Manufacturing, um Uhren bis 1920 herzustellen. 1934 begann das Unternehmen mit der Produktion von Armbanduhren, und in den folgenden Jahren wurde in Hino eine Fabrik gegründet. Die ursprüngliche Fabrik wurde nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossen, aber das Unternehmen kehrte 1950 zur Produktion von Uhren zurück, dabei firmierend als Tama Keiki Co. Ltd.

Im nächsten Jahr 1951 änderte Tama Keiki ihren Namen in Orient Watch Company und begann mit dem Verkauf des Uhrenmodells Orient Star. In den folgenden zehn Jahren dehnte das Unternehmen den internationalen Vertrieb zunächst auf China aus. In 1959 erschien die Royal Orient und bildete ein Konkurrenzangebot zu Seikos Lord Marvel und ähnlichen japanischen High-End-Uhren. In den 70er Jahren konzentrierte sich Orient hauptsächlich auf mechanische Uhren. Dabei entwickelte man nie eigene Quarzwerke, um mit Seiko, Citizen oder Casio zu konkurrieren.

Bis 2001 war Seiko Epson ein Hauptaktionär von Orient, und das Unternehmen schloß 2009 eine vollständige Übernahme ab. Heute ist Orient eine unabhängige, aber hundertprozentige Tochtergesellschaft von Seiko Epson, die selbst viele Uhren der Marke Seiko produziert.

Produkte

Orient ist insofern ungewöhnlich, als das Unternehmen sämtlich Werke einschließlich der meisten Komponenten im eigenen Haus produziert. Die meisten der Werke werden in Japan produziert und nicht in ausländischen Fabriken, wie dies bei den meisten Seiko- und Citizen-Produkten der Fall ist.

Als Orient ein billiges, modernes Uhrwerk für die Massenproduktion brauchte, lizenzierte man das Werk Seiko 7006 zusammen mit dem Seiko 6600 Magic Lever Automatikaufzug. Beide wurden kombiniert, um zum Werk Orient 46 zu werden - bis heute das gängigste Automatikuhrwerk des Unternehmens. Orient stellt auch eine Reihe anderer Uhrwerke her, darunter etwa das High-End-Modell Orient 88700.

Eine bemerkenswerte Neuerung von Orient ist die Gangreserveanzeige. Das Unternehmen bietet diese Funktion immer noch in vielen Uhren der mittleren und höheren Preisklasse an. Orient neigt auch zu retrograden Indikationen.

Die Produktlinie von Orient ist nicht so vielfältig wie die von Seiko oder Citizen. Die meisten Produkte sind Variationen einiger grundlegender Gehäuse- und Werkedesigns. Die Uhren von Orient werden im allgemeinen preisgünstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte von Seiko verkauft, und die Automatikuhren des Unternehmens werden von Fans trotz der älteren und einfacheren Werke als Schnäppchen betrachtet.

Uhrenlinien

Einige bekannte Orient-Produktlinien:

Weblinks