Panerai Radiomir

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panerai Radiomir PAM 00210
© Panerai
Panerai Radiomir PAM 00231
© Panerai

Armbanduhr von Panerai


Das Design der Radiomir beruht auf jener ersten Uhr, die Panerai 1938 für die königliche italienische Marine anfertigte. Durch die verschraubte Aufzugskrone und den verschraubten Gehäuseboden war diese Uhr besonders wasserdicht. Zudem ließ sich das Zifferblatt auch unter ungünstigsten Bedingungen besonders leicht ablesen, da für die Markierungen und Zeiger eine im Dunkeln leuchtende Substanz aus Zinksulfat, Mesothorium und Radiumbromid verwendet wurde, aus der sich auch der Name Radiomir ableitet.

Referenz:

PAM 00210 Stahl
PAM 00231 Roségold

Werk:

Mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug, exklusives Kaliber Panerai OP X (Basis ETA 6497), 21.600 A/h
16½ Linien
Schwanenhals-Feinregulierung
Brücken mit Genfer Streifen
Glucydur-Unruh with Nivarox-1-Spirale
Incabloc-Stoßsicherung
17 Steine
Gangreserve 56 h

Gehäuse:

Polierter Edelstahl 316L oder 18 Kt. Roségold
Ø 45 mm
Entspiegeltes Saphirglas, aus Korund gewonnen, 1,9 mm stark
Verschraubter Saphirglasboden
Verschraubte Krone
Abnehmbare Anstoßschlaufen zur Armbandbefestigung (Patent Panerai)
Wasserdicht bis 10 atm

Zifferblatt:

Schwarz mit fluoreszierenden Markierungen und arabischen Ziffern

Funktionen:

Stunde, Minute

Armband:

Kalbslederband / Alligatorlederband
Breite Dornschließe mit Panerai-Schriftzug