Roger Dubuis

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Modelle Hommage und Sympathie von Roger Dubuis
© Roger Dubuis

Roger Dubuis ist eine Schweizer Uhrenmanufaktur.

Gründung durch Roger Dubuis und Carlos Dias

Durch die Zusammenarbeit des Uhrenkonstrukteurs Roger Dubuis und des portugiesischen Uhrenfans und Geschäftsmanns Carlos Dias entsteht 1995 die Gesellschaft SOGEM SA. Roger Dubuis hatte bereits bei Patek Philippe gearbeitet und dort wertvolle Erfahrungen gesammelt. Die beiden beschließen, von jeder Uhr nur 28 Exemplare anzufertigen, um die Exklusivität jedes Modells zu gewährleisten bzw. noch zu steigern. Außerdem soll jede Uhr den vom Genfer Siegel geforderten Maßgaben entsprechen und mit dieser offiziellen Auszeichnung ausgeliefert werden.

1996 wird die Reihe Hommage lanciert. 1997 wird die Marke auch in Japan, Singapur, Hongkong und Thailand erfolgreich eingeführt.

1999 wird der Vertrieb auch auf Nordamerika ausgedehnt. Im selben Jahr wird die SOGEM SA in Manufacture Roger Dubuis SA umbenannt.

Eine ganze Reihe eigener Manufakturwerke

Skelettiertes Kaliber RD 01 SQ
© Roger Dubuis

Wie der Name schon sagt: Roger Dubuis ist eine reinrassige Uhrenmanufaktur. Es gibt eine ganze Reihe eigener Manufaktur-Werke (davon die ersten vier bis zum Jahr 2002):

Das Unternehmen zählt zu den ganz wenigen, die imstande sind, ein komplettes Schwingsystem fast vollständig im eigenen Hause produzieren (ab 2003). Neben den Werken werden auch die Gehäuse selbst hergestellt; dazu unterhält die Firma im schweizerischen Kanton Tessin eine eigene Gehäusefertigung.

2001 wird der neue Firmensitz in Meyrin bei Genf bezogen. Die Teilnahme beim Genfer Uhrensalon SIHH erweist sich als sehr erfolgreich. Die vier Manufakturkaliber sowie die weiter ausgebauten Kollektionen erregen allgemeines Aufsehen.

2005 wird ein zweites Gebäude in Betrieb genommen, in dem auf 14.500 Quadratmetern 500 Mitarbeiter beschäftigt sind. Ein Maschinenpark von 120 Fertigungsgeräten ermöglicht die autonome Fertigung der hauseigenen Kaliber.

Im selben Jahr präsentiert die Manufaktur einen Doppel-Tourbillon, der ins Gehäuse eines komplett neuen Modells, genannt Excalibur, eingeschalt ist.

Im April 2006 werden bei der Genfer SIHH sechs weitere hauseigene Kaliber präsentiert. Drei von ihnen sind Weltneuheiten. Insgesamt verfügt die Firma nun über ganze 28 eigene Manufakturwerke, von denen jedes mit dem Genfer Siegel versehen ist.

Der besondere Stil

Roger Dubuis Excalibur Tourbillon Ref. EX42-09-50-0009R01B
© Roger Dubuis

Die Markenidentität von Roger Dubuis wird durch eine einzigartige Synthese zweier scheinbar völlig entgegengesetzter Pole bestimmt: ausgefallener, extremer, ja hemmungsloser und "verrückter" Designstil einerseits, und Rückbesinnung auf die traditionellen Werte der hohen Genfer Uhrmacherkunst andererseits (Stichwort: Genfer Siegel). Das bedeutet: ungewöhnlich aussehende Uhren mit höchstem mechanischem Innenwert. Um hierzu nur ein typisches Beispiel zu nennen: Selbst die Damenuhren sind durchweg mit mechanischen Werken, noch dazu aus hauseigener Manufakturfertigung, ausgestattet — vor diesem Anspruch müssen sogar Patek Philippe, Audemars Piguet und Rolex passen, und Cartier ohnehin!

Man kann diesen Stil auch "übersprühende" Lebensfreude nennen. Hierzu paßt, daß die Marke auch aufwendigen Schmuck im Angebot führt.

Weiter mit Richemont

Am 17. September 2007 wird bekanntgegeben, daß das Unternehmen Manufacture Roger Dubuis SA Teil der Richemont-Gruppe wird. Geschäftsführer ist ein gebürtiger Augsburger, Matthias Schuler (vormals bei IWC).

Die früheren Modellreihen FollowMe, Hommage, Sympathie, TooMuch und MuchMore werden ca. 2008 durch ein neues, auf 4 Kollektionen fundierendes Konzept ersetzt: Excalibur, KingSquare, EasyDiver und GoldenSquare (dazu weiter unten mehr).

Zu den Kleinstserien mit nur 28 Exemplaren gesellen sich inzwischen die "Normalserien" mit 888 Exemplaren pro Modell. Die Acht als Zeichen der Harmonie und Vollständigkeit wird zum Glücks- und Erfolgssymbol der Marke auserkoren.

Die neueren Modelle führen den oben erwähnten "besonderen Stil" der Marke mit noch größerer Konsequenz fort: Tourbillons gibt es hier auch bei markant-maskulinen Sportuhren, bis ins Extrem skelettierte Werke sind bei jugendlich-frischen Gehäusen anzutreffen, bei Farben, Formen und Materialien gibt es keinerlei Einschränkungen. Noch selten ist eine so junge Marke so souverän aufgetreten.

Expansion nach Europa und Übersee

Niederlassungen finden sich nicht nur in Genf oder Madrid, sondern inzwischen auch in Singapur, Kuala Lumpur, Jakarta, Tokio, Shanghai und Hongkong. Ähnlich zu anderen Marken geht man mittlerweile dazu über, das Vertriebsnetz durch eigene Flagship-Stores zu ergänzen.

Modellreihen

Roger Dubuis Excalibur Doppel-Tourbillon Ref. EX45-01SQ-20-00SE000B
© Roger Dubuis

Jede der vier Modellreihen deckt eine spezielle Sparte des Angebots ab und steht für ein bestimmtes Temperament: Excalibur = anspruchsvolle Komplikationen, KingSquare = rechteckig-architektonisches Design, EasyDiver = Sportuhren, GoldenSquare = Schmuckuhren / Damenkollektion.

Excalibur

  • Flying Tourbillon
  • Double Tourbillon
  • Triple Time Zone
  • Column-wheel Chronograph

KingSquare

  • Flying Tourbillon
  • Column-wheel Chronograph
  • High Jewellery

EasyDiver

  • Flying Tourbillon
  • Column-wheel Chronograph

GoldenSquare

Videoportrait

Adresse

Manufacture ROGER DUBUIS
2, rue André-De-Garrini - CP 149
CH-1217 Meyrin 2 (Genf)

Tel. +41 (0)22 783 28 28
Fax +41 (0)22 783 28 82

Weblinks