Roskopf-Werk

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Armbanduhren mit Roskopf-Werk sind Uhren mit äußerst einfachen Uhrwerken. Die nach ihrem Entwickler, dem deutschen Uhrmacher Georg Friedrich Roskopf benannte Werkskonzeption zeichnete sich durch ihre besonders preiswerte Herstellung aus.

Die Roskopf-Hemmung setzte sich aus einem Ankerkörper aus Messing und zwei Hebestiften zusammen, die gleichzeitig als Begrenzungsstifte fungierten.

Nachdem das im Jahr 1876 erworbene Patent des Roskopf-Werks abgelaufen war, wurde das System der Roskopf-Hemmung von zahlreichen Firmen übernommen und bis in die Anfänge der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in hohen Stückzahlen produziert.