Schraubenunruh

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Schraubenunruh ist eine besondere Variante der Unruh in einem mechanischen Uhrwerk. Dabei sind am Unruhreif noch zusätzlich kleine Schrauben angebracht, die sogenannten Regulier- oder Abgleichschrauben.

Diese Schrauben erfüllten früher folgende Funktionen:

  • Eine evtl. existente Unwucht der Unruh kann durch die Schrauben ausgeglichen werden.
  • Die Schwingfrequenz der Unruh kann damit verändert werden.

Beide Maßnahmen zusammen dienen dazu, die Ganggenauigkeit der Uhr erhöhen zu können.

Schraubenunruhen finden sich nur in hochwertigen Uhrwerken. Das gilt für die Vergangenheit und für die Gegenwart. Aus heutiger Sicht bringt eine Schraubenunruh aufgrund extrem geringer Fertigungstoleranzen keine Vorteile mehr gegenüber einer Unruh mit glattem Unruhreif. Dennoch werden auch heute noch Uhrwerke mit Schraubenunruhen gefertigt, da sie als Indikation für hochwertige Uhrwerke dienen und zudem schön anzusehen sind.

WP Logo.gif Dieser Artikel oder Teile davon basieren auf dem Artikel Schraubenunruh aus der freien Enzyklopädie Wikipedia mit dem Stand vom 25.2.2008. Der Wikipedia-Artikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Obiger Uhren-Wiki-Beitrag steht ebenfalls unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.