Uhrenwartung

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Komplettwartung einschließlich völligem Zerlegen und Wiederzusammenbau der Uhr: siehe Beitrag Uhrenrevision.

Abgesehen von dieser nach ca. 5-7 Jahren zu vollziehenden Grundüberholung gibt es folgende kleinere Wartungen:

  • Einregulieren: Die Uhr wird per Feinregulierung wieder auf genauen Gang gebracht.
  • Wasserdichtigkeits-Prüfung: sollte regelmäßig, z.B. 1x pro Jahr stattfinden, da die Wasserdichtigkeit nach einiger Zeit nachläßt.
  • Entmagnetisierung: Eine magnetisierte Uhr legt ein unregelmäßiges Gangverhalten an den Tag, dem auch durch die herkömmliche Regulierung nicht beizukommen ist.

Bei Uhren mit Lederbändern sollte man sich nach z.B. 1-2 Jahren ein neues Band gönnen. Dies trägt erheblich zu einem frischen Eindruck der Uhr bei. Farb- und Materialwechsel (z.B. von schwarz zu braun, oder von Kroko- zu Kalbsleder usw.) verleihen der Uhr einen völlig neuen Auftritt.