Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


omega_de_ville_co-axial_power_reserve

Omega De Ville Co-Axial Power Reserve

Omega De Ville Co-Axial
© Omega

Armbanduhrreihe von Omega

1999 präsentierte Omega erstmals im Rahmen der eleganten Herrenuhren-Reihe De Ville die neue Koaxial-Hemmung, die von George Daniels erfunden und von Omega zur Serienreife gebracht worden war. Seitdem sind zuerst immer mehr Modelle der Serie, dann auch zunehmend die Sportmodelle mit dieser Hemmung ausgestattet worden.

Das Modell De Ville Co-Axial Power Reserve erweitert die Reihe De Ville Co-Axial Chronometer um eine Gangreserveanzeige bei der 6, während die Anzeige der Sekunde zur 9 gerückt ist.

Referenz:

  • 4532.31.00 Edelstahl, Stahlband
  • 4632.31.31 Gelbgold, Lederband
  • 4132.31.00 Gelbgold, Goldband
  • 4832.31.32 Edelstahl, Lederband
  • 4652.20.32 Rotgold, Lederband
  • 4663.20.32 Rotgold, Midsize, Lederband
  • 4563.31.00 Edelstahl, Midsize, Stahlband

Werk:

Gehäuse:

Zifferblatt:

Armband:

  • Reptilleder mit Faltschließe, wahlweise Edelstahl- oder Goldband

Literatur

  • Omega-Uhren. Kaleidoskop einer bekannten Schweizer Marke; Autor Anton Kreuzer; ISBN 3853783546
  • Omega-Modelle; Autor Anton Kreuzer; ISBN 3853784186
omega_de_ville_co-axial_power_reserve.txt · Zuletzt geändert: 06.09.2021 15:11 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz