Chronoswiss Hora

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chronoswiss Hora
© Chronoswiss
Chronoswiss FEF 130
© Chronoswiss

Armbanduhr von Chronoswiss


Der klassische Name dieses edlen Modells stammt vom lateinischen hora (dt.: die Stunde) und verweist auf die springende Stundenanzeige. Mit dieser digitalen Anzeige ist die Uhr also ein Vorläufer der späteren bekannteren Modelle Delphis und Digiteur.

Da das Handaufzugswerk FEF 130 nur noch in begrenzten Stückzahlen erhältlich war, wurde die Auflage der Uhr, die 1990 präsentiert wurde, auf 700 numerierte Exemplare beschränkt. Bisweilen ist das begehrte Sammlerstück noch auf dem Gebrauchtuhrenmarkt zu finden.

Übrigens wurden später noch weitere Stückzahlen desselben alten Werks ausfindig gemacht und im Modell Digiteur verwendet.

Referenz:

CH 1351, Gelbgold/Weißgold

Werk:

Handaufzugswerk FEF 130 (ca. ab 1935 prod.), 18.000 A/h
Formwerk, tonneauförmig
15 Steine

Gehäuse:

Gelbgold/Weißgold
Maße 28 x 33 mm, rechteckig
Verschraubte Armbandstege
Saphirglas, Saphirglasboden

Zifferblatt:

Cremefarben versilbert
Arabische Ziffern

Funktionen:

Springende Stunde, Minute, kleine Sekunde

Armband:

Straußenlederband mit Dornschließe

Limitierung:

700 numerierte Exemplare

Literatur