Fliegeruhr

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tutima Fliegerchronograph 1941

Uhrentyp

Als Fliegeruhr wird ein speziell auf die Bedürfnisse von Flugzeugpiloten abgestimmter Armbanduhr-Typ bezeichnet. Als erstes Modell der Uhrengeschichte gilt die Santos von Cartier (zur Geschichte siehe Link).

Merkmale von Fliegeruhren

Breitling Montbrillant 1903 (mit Rechenscheibe) - Jubiläumsedition zur 100-Jahr-Feier des ersten Flugs der Gebrüder Wright

Es ist nicht starr definierbar, welche Attribute eine Fliegeruhr haben muß. Es gibt Chronographen, aber auch normale Handaufzug- und Automatikmodelle; es gibt Modelle mit (beidseitig) drehbarer Lünette zur Messung von Zwischenzeiten (z.B. die Fliegerchronographen von Tutima oder Hanhart) und ohne drehbare Lünette; es gibt Navigationsuhren wie die Longines Lindbergh oder die Longines Weems, mit denen Positionsbestimmungen möglich sind. Außerdem gibt es Uhren mit logarithmischer Rechenscheibe, mit denen Flugdistanzen kalkuliert werden können (Breitling Navitimer). Bis hin zu Modellen, die in der Raumfahrt Einsatz finden, darunter die legendäre Moon Watch (Omega Speedmaster Professional) oder der Official Cosmonauts Chronograph von Fortis. Sinnvoll kann bei Fliegerchronographen auch eine Flyback-Funktion als zusätzliche Komplikation sein, mit der auf einfache Weise (durch Betätigung nur eines Drückers) Zwischenzeiten gestoppt werden können.

In jedem Fall sollten die Uhren robust und leicht ablesbar sein, nicht zu vergessen eine hohe Immunität gegen starke Beschleunigungen. Sinnvoll ist auch ein Schutz gegen Magnetisierung. Etliche Modelle haben verlängerte oder verlängerbare Armbänder, um die Uhr über der Fliegerjacke tragen zu können.

Spezialisierte Hersteller

Manche Hersteller haben sich vorwiegend auf Fliegeruhren spezialisiert oder legen den Schwerpunkt ihrer Vermarktung auf den Bereich Aeronautik. (So wurde die Firma Sinn von dem ehemaligen Piloten und Fluglehrer Helmut Sinn gegründet, der anfangs ausschließlich preisgünstige Fliegeruhren anbot und inzwischen mit Guinand weitermacht; auch Breitling und Fortis legen einen starken Akzent auf Fliegeruhren. Weitere spezialisierte Hersteller sind Laco, Bell & Ross und Zeno.)

Die Spezialisierung auf Fliegeruhren kommt auf dem Markt gut an, da diese Uhren mit ihrem markanten Erscheinungsbild im Trend liegen und Eigenschaften wie "männlich" oder "sportlich" assoziieren. Vor allem die Marke Breitling verdankt ihren fulminanten Wiederaufstieg in den 80er und 90er Jahren nicht zuletzt auch diesem Image.

Eine Auswahl bekannter Modelle

Longines Lindbergh, Neuauflage des Originals
© Longines

Historisch:


Weitere interessante Modelle:


Literatur

Weblinks