Richard Mille RM 028 Diver

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Mille RM 028 Diver
© Richard Mille
Richard Mille RM 028 Diver RS
© Richard Mille

Taucheruhr von Richard Mille


Nach seiner ersten spektakulären Taucheruhr, dem Modell RM 025 Tourbillon Chronograph Diver, bringt das Uhrengenie im Herbst 2009 ein Nachfolgemodell ohne Tourbillon: die RM 028 Diver. Es gehorcht der Taucheruhrnorm ISO 6425 mit einer Wasserdichtheit von 30 atm (300 m) und einer einseitig drehbaren Taucherlünette, die aus drei Teilen besteht und durch 22 Schrauben zusammengehalten wird.

Wie schon z.B. beim Modell RM 005 kann auch hier die Geometrie des Schwungrotors von Hand verändert werden — eine der vielen Erfindungen von Richard Mille. Sie ermöglicht es dem Träger, die Uhr an die eigenen Lebensgewohnheiten anzupassen.

Werk:

Automatik-Manufakturwerk Kaliber RM AS 7, 28.800 A/h
Doppelfederhaus
Skelettiert
Rotor-Geometrie von Hand justierbar
Auf Keramikkugeln gelagerte Schwungmasse aus Wolfram/Kobalt-Legierung, einseitig aufziehend
Grundplatine und Brücken aus Titan, sandgestrahlt, mit PVD behandelt
Werk mit Hand dekoriert, angliert und poliert
Glucydur-Unruh
Elinvar-Spirale
Incabloc-Stoßsicherung
32 Lagersteine
Gangreserve 55 h

Gehäuse:

Titan, dreiteilig
Ø 47 mm, H 14,6 mm
Beidseitig entspiegeltes Saphirglas, 3,0 mm dick
Boden mit beidseitig entspiegeltem Saphirglas, 1,9 - 2,6 mm dick
Taucherlünette: einseitig drehbar, aus drei Schichten, mit 22 Schrauben befestigt, Seite mit beidseitig entspiegeltem Saphirglas
Schraubkrone
Wasserdicht bis 30 atm (300 m)

Zifferblatt:

Schwarz, skelettiert

Funktionen:

Stunde, Minute, Zentralsekunde
Datum

Armband:

Kautschukband